December 3, 2012

Winter Sleep

The first thing I made when I had bought my first very own sewing machine, about eight years ago, was a pair of pajamas for my husband (who was my boyfriend back then). They turned out great, but now they are quite worn out, so I had to make him new ones.

Das Allererste, was ich genäht habe, nachdem ich mir meine erste eigene Nähmaschine gekauft habe, war ein Pyjama für meinen Mann. Das ist jetzt acht Jahre her, und der Pyjama ist ziemlich abgetragen, also habe ich ihm zwei neue genäht. 


For the t-shirt, I used a t-shirt pattern from the German Burda site, but then I was a bit angry with myself, because I could have also taken the Pete shirt pattern from the English site for free.
For the pants, I used only the pants part from a pajama download pattern on the German Burda site.

Das Tshirt habe ich mit einem einfachen Shirt-Schnitt zum Download auf der deutschen Burda Seite genäht. Danach ist mir aufgefallen, dass es auch ein kostenloses Schnittmuster für ein Herren-Tshirt gegeben hätte, nämlich "Pete" von der englischen Burda-Seite. Die Hosen sind von einem Pyjama-Einzelschnitt, den es auch auf der deutschen Seite gibt. 

I found a nice patterned cotton for the pants, and made the shirts from cotton jersey. It is hard to see on the photos, but the green pants have small white and red stripes, so I chose a red jersey for the shirt, and added a front pocket with a facing made from the pants fabric.

Die Hosen sind aus einem schönen, griffigen Baumwollstoff, die Tshirts aus Baumwolljersey. Die grüne Hose hat schmale, grüne und weisse Streifen, deshalb habe ich hier ein rotes Tshirt dazu genäht. Leider sieht man die Streifen auf dem Foto sehr schlecht, um diese Jahreszeit ist es aber auch schwierig, ein bisschen Licht zu erwischen! Auf das Tshirt habe ich noch eine Brusttasche aufgenäht, mit einem Besatz aus dem Hosenstoff, damit alles besser zusammen passt. 


For the second pair, I used a blue cotton fabric with white an light blue squares, and the shirt is also light blue. During this time of the year, it is difficult to catch a moment with enough light to make photos! I also monogrammed the shirts on the front, just for fun, because my sewing machine can sew them!

Der zweite Pyjama hat eine dunkelblaue Hose mit weissen und hellblauen Karos darauf, und das Tshirt ist auch hellblau. Dann habe ich noch in beide Tshirts ein Monogramm aufgenäht, nur zum Spass, und um die Buchstabenfunktion meiner Nähmaschine auch mal zu nutzen. 


But I didn't add any pockets to the pants, it's too often that I find forgotten handkerchiefs in the washing machine! ;)

Die Hosen haben aber keine Taschen bekommen, damit in der Waschmaschine nicht so oft Papiertaschentücher versehentlich mitgewaschen werden! ;)

10 comments:

  1. Hallo Marie,
    du bist ja echt klasse! ich habe auh jetzt vor, meinem mann unterhemden zu nähen.
    hab dieses shcnittmuster auch schon ausgedruckt.
    als ich dann die grösse,die mein mann nach dem mass OW targen würde, gesehen, habe ich mich erschrocken- es wäre die grösse 52! und das ist viiieeel zu gross wenn ich mit seinen unterhemd-shirts vergleiche.
    also, dachte ich mir,wenn ich nach der grösse seiner shirts vorgehen,hat er die kleinste.
    wie hast du dich jetzt orientriert???
    Pete ist nciht so gut. ich ahbe mir zeit genommen und alle 50 shirts durchgeguckt,die nach dem muster genäht worden sind. die meisten sitzen im bereich achsel nciht gut.
    auch an die buchstaben habe ich gedacht.
    ich habe es aber noch nicht gelernt, wie man sie zusammen setzt..:-(

    ReplyDelete
  2. Danke! Unsere Männer haben es schon gut, oder? Massgeschneiderte Unterhemden und Pyjamas, ganz schön Luxus... ;-) Mein Mann ist sehr klein, nur 165 cm gross, und deshalb ist ihm gekaufte Kleidung in aller Regel auch zu gross (ich glaube, er müsste eigentlich Konfektionsgrösse 39/40 kaufen und das gibt es eben leider nicht für Männer) - daher war es klar, dass ich mindestens die kleinste Grösse nehmen musste. Es passt ihm aber recht gut, obwohl ich eher befürchtet hatte, dass das Shirt zu gross ausfällt. Ich habe auch vorher vorhandene Unterhemden ausgemessen und kam mit der kleinsten Grösse ganz gut hin. Nach der Masstabelle habe ich gar nicht geschaut, wie gesagt, wären die Körpermasse wahrscheinlich sowieso ausserhalb der Tabelle.
    Bei Pete hatte ich immer gedacht, das sei der ganz genau der gleiche Schnitt! Ich bin gespannt, was du zu dem Tshirt-Schnitt schreibst, vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt mit dem Sitz...
    Das mit den Buchstaben ist nicht kompliziert, einfach im Buchstabenprogramm einen Buchstaben nach dem anderen anwählen und speichern, das wirkt nur am Anfang kompliziert... aber beim Nähen nicht vergessen, die Musterende-Taste zu drücken, damit die Maschine die Buchstabensequenz nicht mehrmals hintereinander näht!

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)
      könntest du mir zu liebe seinen brustumfang messen:-)?

      Delete
  3. Love the pj´s. And it is also a great idea for my hubby´s present this year! You are really inspirational.
    And I love that your blog is written in german too, I can practise!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you! I'm deeply impressed that you can also speak german! Maybe I'll have to learn some spanish some day!

      Delete
  4. Marie, gran idea los pantalones para nuestros maridos!!. Te han quedado muy bien!!.
    Besitos guapa

    Marie, grant idea the pajamas for my husband !!.

    Kisses pretty woman

    ReplyDelete
    Replies
    1. Muchas gracias! I'm glad you like them!

      Delete
  5. ich habe heute meinem mann dieses shirt genäht.
    also mein mann ist 180cm und OW ist 106cm.er hat breite schulter.ich habe die kleinste grösse genommen,weil sie sehr seinen unterhemden von BOSS nah kommt.ich mache ihm auch als unterhemd- also körperbetont zu einem businesshemd.er kam von der arbeit, hat anprobiert und ich bin begeistert.es sitzt genial!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh, super! Damit ist der Schnitt wohl für gut befunden... Ich finde auch, dass Unterhemden eher körpernah sitzen sollten - die Pyjama-Shirts fände ich so als Unterhemd zu weit...mit deinen Angaben kann ich jetzt aber die Weitenzugaben gut ausrechnen, um den Schnitt entsprechend zu verkleinern, falls wir mal was enger sitzendes brauchen... :)

      Delete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...