December 10, 2013

Bathrobe Dress

So, I wanted to make this dress from a vintage pattern (perfect for winter, long sleeves!):
Für den Winter (lange Ärmel!) wollte ich dieses Kleid von einem meiner Vintage-Schnittmuster nähen:


In the beginning, I thought that this would be an easy task, but in the end I had to make several changes to get a dress I like. Maybe the fabric I chose was too soft and not stiff enough for that kind of dress!
I measured the pattern carefully, graded it down a bit, but when I tried it on for the first time…

Anfangs dachte ich noch, das wäre ein schnelles Projekt, aber da habe ich mich gründlich geirrt! Vielleicht war mein Stoff zu weich und hatte zu wenig Stand für ein Kleid wie dieses. 
Ich habe den Schnitt ein wenig verkleinern müssen, habe sorgfältig alle nachgemessen, und bei der ersten Anprobe...


…it was way too big around the waist. After taking in the waist some more it was better.
…was es in der Taille viiieeel zu weit (zum Glück nur in der Taille). Das war noch einfach zu beheben. 


The next problem was that I wanted the points of the front neckline to stand up, but instead they kept falling down. After several tries with collar stays I finally got a reasonable result by backing the front neckline facing with hair canvas, left over from my spring coat.

Die Spitzen vorne am Ausschnitt sind immer zusammengefallen. Ich wollte aber gerne, dass die Spitzen gerade stehen bleiben und schön am Körper anliegen. Nach einigen Experimenten mit Kragenstäbchen habe ich schliesslich den vorderen Ausschnittbesatz mit Rosshaareinlage verstärkt. Ich hatte noch Reste von meinem Frühlingsmantel übrig. 


When I had attached the sleeves and made up a belt and the dress was almost finished, I was really disappointed. The result reminded me more of my grandmother's bathrobe than of a dress!

Als dann die Ärmel dran waren und der Gürtel und das Kleid somit einigermassen fertig war, war ich sehr enttäuscht. Das Ganze erinnerte mich mehr an den Morgenmantel von meiner Oma als an ein Kleid. 


I don't have a picture of the whole dress, but you get the idea! The fabric however, a nice and soft wool in one of my favorite colors, was too good (an too expensive) to throw the dress away. So I ripped off the sleeves and narrowed them. I also had to make them shorter, because of the sleeve vent they originally had. And I made a narrow belt that is permanently attached to the dress in the front and closes  with two buttons from my stash in the back.

Ich habe leider kein besseres Bild von dem Kleid, der Frust war etwas zu gross! Nachdem der Stoff aber zu schade war um das Ganze in die Tonne zu treten, habe ich die Ärmel wieder abgetrennt, verengt und gekürzt (kürzen musste ich, da die ursprünglichen Ärmel Schlitze hatten). Den Gürtel habe ich schmaler geschnitten, über das ganze Vorderteil befestigt und im Rücken mit zwei Knöpfen geschlossen. 


Here is the final outcome! In the end, it is quite different from what I had planned, but still a nice and comfortable dress!

So sieht es doch schon viel besser aus! Jetzt bin ich ganz zufrieden, das Kleid sieht endlich nach Kleid aus und ist sogar ziemlich bequem!


20 comments:

  1. das kleid ist wunderschön geworden!!
    aber:-)))))du hast ein vintagakleid zu einem Burda-kleid gemacht:-)
    ein sehr sehr hübsches Burda-kleid!!!!!
    deine "Oma Version" hatte vermutlich den schlitz vorne auch nicht so tief oder?
    was ich damit sagen will, hast du (nachdem es dir ncith gefallen hat) dein Ergebnis mit dem bild vom cover 1 zu 1 verglichen,wo die unterschiede liegen?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ein Burda-Kleid! :-D Na, die mag ich ja sowieso! :-))
      Der Schlitz vorne müsste nach Originalschnitt sogar noch wesentlich tiefer sein, den hab ich von Anfang an höher gemacht (tiefe Ausschnitte sind nicht so mein Ding) und danach nichts mehr dran geändert (war froh für alles, was ich nicht mehr ändern musste). Ich habe sehr viel mit dem Bild verglichen, aber ich glaube, der ganz grosse Unterschied ist doch der unterschiedliche Fall der Stoffe, und dazu kommt dann noch die Verzierung an Ausschnitt und Gürtel auf der Zeichnung (und mein Gürtel passte überhaupt nicht dazu, viel zu breit). Ich frage mich auch immer noch, ob ich nicht noch mal einen Versuch mit einem anderen Stoff machen sollte, aber im Moment lass ich lieber die Finger davon…

      Delete
    2. genau, das meinte ih ja auch.
      beim tief gehenden schlitz gehen die vorderteile leichtauseinnder und dabei senkt sich auch leicht der schulterpunkt.dazu kommt,dass die optimale länge für das modell etwa 10 cm übers knie liegt, kein brustabnäher und die restliche dinge,die du ja selbst schon erwähnt hast. die summe all diese dinge macht das zu dem ,was dich angesprochen hat.
      im prinzip muss man immer verhältnisse bestimmte längen oder breiten zu einander zu finden-dann kann man an eigenen körper und grössen anwenden. das ist genau der grund,warum ich immer so lange rumfummel:-)und genau ist das der grund,warum ich so ein originalfanatiker bin. den,wenn mcih etwas im modell anspricht, dann gefällt mir genau die linie.deswegen versuche ich so nah wie möglich original zu treffen.
      wenn du mein rat hören willst. nimm dir ein anderes schnittmuster.dieses kleid ist wunderschön,aber wenn es so deprimierend war.... vergeude nicht deine zeit damit.es gibt sooo viele schöne weitere shcnittmuster,die von dir genäht werden möchten:-)
      und nochmal, ich möchte es ausdrücklich betonen- das kleid ist grosse klasse! ohne wenn und aber.

      Delete
    3. Ah, jetzt verstehe ich langsam, was du meinst! Das würde aber nun dafür sprechen, es vielleicht doch noch einmal zu versuchen, aber diesmal genau nach Original - evtl. mit einem preisgünstigen Stoff? Das Kleid auf dem Cover finde ich nämlich immer noch sehr schön…

      Delete
  2. Such a pretty coloured fabric! I do like your finished version, it has a slight modern twist on this vintage pattern ~ and looks very flattering on you ... J

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you! It doesn't resemble the original pattern very much anymore - but at least it is a wearable dress now!

      Delete
  3. Marie, you did it again! It is perfect! Love the colour and all the adjustments you made were spot on!

    ReplyDelete
  4. Finally it turned out very well!!! Love it! You have a lot of patience, I do not know if I had endured, make so many changes ... I probably would put aside in my sewing cave.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks! I can tell you it was only the nice fabric (and the price of the fabric) that kept me from dumping it!

      Delete
  5. I like the final result, the belt is a good idea, it accentuates the waistline and is a nice eye-catching detail. Great job!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks a lot! Now I am happy with the belt, too!

      Delete
  6. Your dress turned out fabulous! It's very flattering on you!

    ReplyDelete
  7. It's looking lovely at the end, that's the important thing! The colour is very pretty!

    ReplyDelete
    Replies
    1. You are right, and I'm happy that I finally brought it to an end at all! Thank you!

      Delete
  8. What a great dress, I love the design and fabric and the fit is perfect!

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...